Sep 11 2016

A-Jugend männlich zum Vorbereitungsturnier vom 11.09.2016

SGWD-A-Jugend zahlt Lehrgeld

Am Sonntag war unsere A-Jugend eingeladen zum sehr gut besetzten Turnier in Müllheim/Neuenburg. Auffallend als erstes: mit 8 Mann hatten die Jungs der SG Waldkirch/Denzlingen leider den zahlenmäßig dünnsten Kader in der Halle.

Die Ergebnisse der SGWD:

SGWD – Collmar HC (FR – Championat France)                              6:11
SGWD – HG Müllheim/Neuenburg (Südbadenliga)                       9:12
SGWD – Cernay Wattwiller (FR – League Regional)                        7:11
SGWD – TSV Birkenau (Badenliga)                                                    6:6

Da die Chance zum ersten Einspielen in neuer Besetzung bei der Südbadenliga-Quali aufgrund Personalmangels vertan wurde, war dies die erste Gelegenheit zur Standortbestimmung in der neuen Saison. Dem entsprechend war der sehr schleppende Start in’s erste Spiel. In der Offensive lief da noch nicht viel zusammen, viele leichtsinnige Fehler auf Waldkirch/Denzlinger Seite waren das Ergebnis. Mitte des Spiels wurde dies dann doch etwas besser und man konnte dem Gegner Paroli bieten. Dies hielt allerdings nicht bis zum Schluss.

a-jugend_in_muellheim2

Exakt diesen Spielverlauf gab es dann in Spiel 2, 3 und 4. Wobei das Gesamte Mannschaftsniveau sich kontinuierlich steigerte. Im letzten Spiel lag man gar bis kurz vor Spielende in Führung. Und das gegen die Mannschaft, die, bis dahin ungeschlagen, im Turnier-Endspiel landete. (Ergebnis zum Redaktionsschluss nicht bekannt)

Alles in allem hatten wir

·       den besten Torwart im Turnier

·       ein durchschlagendes Gespann Fabian/Henni

·       eine recht stabile 6-0-Deckung (Durchschnittsgröße 188,7 cm)

·       eine sehr gute körperliche Verfassung

·       im Angriff sehr viel Luft nach oben

·       kaum Spielzüge auf der Platte

·       trotz allem gute Laune

Wo sieht man sich nun wirklich? Was ist unser Anspruch? Reicht uns ein „für einen Bezirksligisten nicht schlecht gespielt“ tatsächlich aus? Die Stimmung in der Kabine nach dem ehrlich erkämpften Unentschieden gegen Birkenau sagte da etwas anderes aus.

Daher auch als Fazit Coach Nobbis eindringlicher Appell an alle anwesenden und vor allem nicht anwesenden Spieler: „Leute, kommt in’s Training!“

Die SGWD spielte mit: Tobi S. (TW), Fabian H. (8), Henni (9), Luis (2), Marc (1), Tim R. (4), Tim S. (2), Tom (2)

PS: dem übereifrigen Parkwächter empfehlen wir eine neue Brille!

Bericht: Dirk