↑ Zurück zu A Jugend weiblich

Aktuelles

SG Waldkirch/Denzlingen – TB Kenzingen: 26 : 8 (10 : 4)

Am 22. Februar traten die Waldkirch/Denzlinger A-Mädchen zu ihrem vorletzten Spiel der Saison gegen die Mädchen des TB Kenzingen an. Wie erwartet ging das Spiel mit 26 : 8 zu Elztäler Gunsten aus, aber das Endergebnis zeigt nicht ganz, wie zwischendurch auch mal gekämpft werden musste.

Der Anfang war etwas schwerfällig, was so früh am Samstag auch schon mal beobachtet wurde – Anpfiff um 11:40 ist ja auch fast mitten in der Nacht. Die Gastgeberinnen brauchten 2 Minuten bis zum ersten Tor. Dem folgten dann auch noch 2 weitere, bis dann nach 10 Minuten die Gäste das erste mal Punkten konnten. Das torarme Spiel lag einerseits an der agil arbeitenden Waldkirch/Denzlinger Abwehr, die sich gegenseitig unterstützt und die Lücken immer wieder gut geschlossen hat. Aber die SG-Mädchen mussten auch feststellen, dass die Kenzinger recht motiviert und konzentriert bei der Sache waren, im Vergleich zu früheren Spielen. Vielleicht wollten sie ihrer Trainerin, die dieses mal nicht dabei war, zeigen dass sie es noch können. Mit weiterhin niederer Torfrequenz ging weiter bis zum 10 : 4 Halbzeitstand. Eigentlich hatte man sich etwas mehr vorgenommen nach den vorigen Spielen gegen die Kenzingerinnen.

Die Kabinenpredigt muss die SG wohl etwas aufgeweckt haben, denn nach der Pause startete die Heimmannschaft mit ordentlich Tempo und Druck zum Tor mit einer 7 : 0 Serie und gab der 2. Kenzinger Torhüterin, die mit der 2. Halbzeit eingewechselt wurde, ordentlich Feuer und wenig Chancen zum Halten. Nun „ruhten“ sich die Waldkirch/Denzlinger Mädchen bis zum 20 : 8 wieder etwas aus, während die Kenzinger Tormädchen wieder wechselten. Danach konnten die Kenzingerinnen aber nichts mehr gegen den Endspurt der Heimmannschaft ausrichten und die Partie endete mit den besagten 26 : 8 Toren.
Am selben Tag spielte Müllheim/Neuenburg gegen Todtnau ein hohes 55 : 10, was als Kampfansage auf das letzte Spiel im April aufgefasst werden muss. Dann heißt es aufpassen und wieder konzentriert spielen, wer die Meisterschaft holen will.

Tore: Katja (3), Svenja (5), Leonie (6), Franziska (7), Theresa (5)

Bericht: Klaus Unmüßig

————————————

 

HG Müllheim/Neuenburg – SG Waldkrich/Denzlingen 26:30 (11:19)

 

Es war ein starker Start in die Partie an einem Sonntag Nachmittag. Schon in den ersten Minuten führte die SG. Durch vermeidbare Fehlentscheidungen bezüglich der langen Pässe fiel es den SG-lerinnen nicht leicht in Führung zu bleiben. Trotz einiger technischer Fehler zu Begin der Partie, schafften sie es den Gegnerinnen mit sicheren Spielzügen und einigen Tipps zu zeigen, dass sie ein Spiel auswärts ebenso gut absolvieren. Mit einem 19:11 konnten die SG-Mädchen zunächst entspannt die erste Halbzeit hinter sich lassen.

Leider begann die zweite Halbzeit für die SG nicht ganz so erfolgreich. Die Leistungen der ersten Halbzeit reichten nicht aus, um das Spiel weiterhin deutlich dominieren zu können. Wenige Minuten nach Beginn der zweiten Halbzeit stand es kurzzeitig 24:20, doch dies brachte die SG-lerinnen nicht aus der Ruhe, man entschied sich die Abwehr defensiver zu stellen, sodass von der gegnerischen Mannschaft nur noch wenige Tore zustande kamen. In den den letzten Minuten fielen noch entscheidende Tore. Trotz einiger 2-Min Strafen und einer stabilen Abwehr gelang es den SG-lerinnen den Sieg mit nach Hause zu nehmen (30:26).

 

Tore: F.Ruf 5/4, Höldin 6/3, T.Ruf 4, Azorina 4,Bär 3, Slodek 1

 

Bericht: Katja Azorina

————————————

Klarer 25:9 Sieg in Kenzingen

 

Die weibliche A-Jugend musste am vergangenen Sonntag in Kenzingen ran.wJA_2013-12-03_1 Die Motivation zu gewinnen war nach dem bereits gewonnenen Hinspiel groß. Trotzdem hatte die SG zu Beginn Probleme ins Spiel zu finden und konnte sich nur langsam einen 2:6 Vorsprung erspielen. Gegen Ende der ersten Halbzeit fanden die A-Mädchen schließlich ins Spiel und vergrößerten den Abstand auf 5 Tore.  Auch die Kenzinger hatten sichtlich Startprobleme, weshalb der Halbzeitstand schlussendlich nur 5:10 warwJA_2013-12-03_2 (2).wJA_2013-12-03_3 (3)

wJA_2013-12-03_4Die zweite Halbzeit begann mit deutlich mehr Schwung seitens der SG so war der Spielstand bald schon 7:17. Die Abwehr stand gut, doch vor allem im Angriff spielten die A-Mädchen jetzt gut zusammen und beendeten die meisten Angriffe mit erfolgreichem Torabschluss. Der Sieg war zu keiner Zeit in Gefahr und nach einer guten zweiten Halbzeit gewann die SG in Kenzingen mit 9:25.

 

Tore: Svenja Höldin(4), Paulina Vozar(1), Leonie Bär(8), Franziska Ruf(8/2), Theresa Ruf(4)

 

Bericht: Leonie

————————————

SG Waldkirch/Denzlingen – TB Kenzingen 32:16 (14:11)

Am vergangenen Samstag stand für die weibliche A- Jugend der SG das dritte Spiel der Saison IMG_6277xgegen den TB Kenzingen an. Die Spielerinnen starteten ein wenig unkonzentriert ins Spiel und lagen zwischenzeitlich mit 2:5 Toren zurück. Durch die immer besser werdende Abwehrleistung stieg die Konzentration und auch die Motivation der A-Mädchen deutlich, was sie dann im Angriff widerspiegelte. Zur Halbzeit hatte die SG einen Vorsprung von 3 Toren (14:11).IMG_6368x

In der zweiten Halbzeit nutzten die A-Mädchen der SG ihre Chancen und konnten sich nun immer deutlicher absetzen. Die Gegnerinnen des TB Kenzingen hatten der guten Mannschaftsleistung der SG nichts mehr entgegenzusetzen und somit endete das Spiel 32:16.IMG_6419x

Tore: Svenja Höldin (8), Theresa Ruf (6), Franziska Ruf (5), Katja Azorina (4/1), Leonie Bär (4), Paulina Vozar (1), Laura Finkler(1), Judith Böhler (1), Lilith Blum (1), Eva Nübling (1)

Bericht: Theresa Ruf

————————————

Der erste Heimsieg

 

Vergangenen Samstag ging es für die A-Mädchen um das zweite Spiel der Saison. Motiviert vom hohen und leichten Sieg gegen Todtnau zwei Wochen zuvor ging es in eine Partie gegen die HG Müllheim/Neuenburg.

Auch dieses Spiel startete ähnlich wie das letzte mit vielen verwandelten Torchancen, sodass man mit einem Halbzeitergebnis von 20:10 mit zehn Punkten Abstand in die Pause gehen konnte.

Vor allem die starke und konzentrierte Abwehr der SG Mädchen machte es den Gegnerinnen in dieser ersten Hälfte schwer.

Doch zu Beginn der zweiten 30 Minuten des Spiels hatte die Konzentration stark abgenommen, sodass die Müllheim/Neuenburgerinnen den Abstand bis zum Schluss auf 4 Tore reduzieren konnten. Durch einige nicht genutzte Torchancen unsererseits und im Vergleich zur ersten Halbzeit verhältnismäßig viele Tore der Gegnerinnen wurden die SG-lerinnen unruhig und verpatzten viele Angriffe schon in den ersten Sekunden und auch die Abwehr war ungewohnt durchlässig.

Die vielen Torchancen wurden trotz allem meistens gut genutzt und vor allem Kreisläuferin Svenja Höldin geht mit elf gemachten Treffern als „Torschützenkönigin“ der Mannschaft aus dem Spiel. Wenn die A-Mädchen es in den nächsten Spielen noch schaffen die Konzentration und Ruhe über das ganze Spiel hinweg aufrecht zu erhalten steht weiteren Siegen in dieser Runde nichts entgegen.

Mit einem Endergebnis von 28:24 für die hiesige A-Jugend kann man das Spiel beruhigt hinter sich lassen und aus den gemachten Fehlern lernen.

 

Es spielten: Katja Azorina, Svenja Höldin (11), Lilith Blum (1), Paulina Vozar, Leonie Bär (7/1), Judith Böhler, Franziska Ruf (7/1), Theresa Ruf (2), Sabrina Unmüßig, Jasmin Slodek, Eva Nübling, Laura Finkler.

 

Bericht: Lilith Blum, SG Waldkirch/Denzlingen

————————————

Der perfekte Einstieg in die Saison

 

Am vergangenen Sonntag, den 29.09.13, spielten die A-Mädchen ihr erstes Spiel in Todtnau. In der einseitigen Partie der Bezirksklasse Nord wurde schnell deutlich, dass die Heimmannschaft unserer weiblichen A-Jugend nichts entgegen zu setzen hatte. Durch eine starke Abwehrleistung und tolle Paraden der Torhüterin sowie schnellen Angriffen gelang es den SG-Spielerinnen, nach der ersten Halbzeit mit 15:0 Toren in Führung zu gehen. In der zweiten Halbzeit schaltete die Gastmannschaft beim Stand von 18:0 etwas zurück, wodurch die Todtnauerinnen zu einigen Torerfolgen kamen. Alle Spielerinnen der SG brachten sich in das Spiel ein, boten eine gemeinsame starke Abwehrleistung und zeigten sich auch im Angriff als ein Team. Mit dem Endergebnis von 31:12 starten die A-Mädchen der SG Waldkirch/Denzlingen nun in eine hoffentlich weiterhin erfolgreiche Saison.

 

Eva Nübling, Sabrina Unmüßig (4), Jasmin Slodek, Theresa Ruf (3), Franziska Ruf (7), Judith Böhler, Leonie Bär (7/1), Paulina Vozar (2/1), Lilith Blum, Svenja Höldin (8/1).

 

Bericht: Svenja Höldin