↑ Zurück zu C-2 Jugend männlich

Aktuelles

Eintracht Freib. 2 – SG Waldk.-Denzlingen 2 22 : 16 (12 : 6)

Ohne vier Stammkräfte und damit im Ergebnis auch ohne Auswechselspieler musste die männliche C-2 Jugend ihr Auswärtsspiel bei Eintracht Freiburg bestreiten.Das Fehlen der besagten Spieler merkte man dabei insbesondere bei den Angriffsbemühungen. Hier fehlten Leon einfach die Nebenleute, die auch entsprechenden Druck zum Tor ausüben konnten.

Improvisieren war also angesagt, so kürten wir vor dem Spiel Jan-Philipp als unseren Kreisläufer aus und nahmen uns vor, durch einfache Wechsel im Rückraum die gegnerische Abwehr, die unseren Jungs körperlich überlegen war, ins Laufen zu bringen und den finalen Pass an den Kreis zu suchen.Dies klappte nach leichten Startschwierigkeiten insbesondere in der zweiten Halbzeit so gut, dass nicht nur vom Kreis sieben Tore erzielt sondern die gesamte zweite Halbzeit von den Jungs unentschieden gestaltet werden konnte.

In der Abwehr wurde wiederum eine sehr offensive Deckungsvariante gespielt, die wie schon im letzten Spiel in Heitersheim zu zahlreichen Ballgewinnen führte. Unser neuer Torwart Aaron trug in seinem erst zweiten Handballspiel überhaupt seinen Anteil dazu bei, dass wiederum „nur“ 22 Gegentore kassiert wurden. Hier kann man sicherlich mit der Entwicklung sehr zufrieden sein, wenngleich natürlich immer Luft nach oben ist.Trotz einer 22 : 16 Niederlage lieferte die Mannschaft in dieser Aufstellung eine gute Leistung ab, die Hoffnung für die Zukunft macht, insbesondere wenn es gelingt auch einmal alle Spieler für ein Spiel zusammen zu bekommen.

Es spielten:Aaron; Yannick (1), Leon (6/3), Jan-Philipp (7), Simon, Julian und Levi (2)

Bericht: Jörg Pieper

HBL Heitersh. – SG Waldkirch-Denzl. 22 : 23 (10 : 10)

Nach zwei klaren und hohen Niederlagen mit 20 Toren und mehr in den ersten beiden Saisonspielen stand heute für die männliche C-2 Jugend die Auswärtspartie in Heitersheim an.Obwohl zwei Stammspieler nicht dabei waren, hatten wir zum ersten Mal in dieser Saison eine Auswechselbank mit immerhin zwei Auswechselspielern.Neu begrüßen durften wir heute Aaron, der gerade erst mit dem Handballspielen begonnen hat und fortan als unser Torwart agiert. Um es vorwegzunehmen, er hat seine Sache rundum gut gemacht.

Die Heimmannschaft ging ihrerseits durch einige Ausfälle aufgefüllt mit D-Jugend-Spielern in dieses Spiel. Allerdings hatten sie zwei Spieler auf dem Feld, beide aus dem Jahrgang 2000, die unseren Spielern körperlich doch deutlich überlegen waren. Diese beiden Spieler warfen dann auch 16 der 22 Tore.Wir hatten uns vor dem Spiel vorgenommen, konsequent eine sehr offensive Deckung zu spielen und möglichst viele Ballgewinne zu erzielen. Dies hat über weite Strecken des Spiels hervorragend geklappt. Positiv insbesondere, dass der Mittelblock im Abwehrverband die jeweiligen Halbspieler, die etliche Probleme mit den erwähnten Spielern des Gegners hatte, hervorragend unterstützt hat.

Die Folge waren „nur“ 22 Gegentore im gesamten Spiel. In dieser sehr guten Abwehrarbeit lag schließlich auch der Schlüssel zum ersten Saisonerfolg.Im Angriff taten sich unsere Jungs gegen den sehr tief stehenden Gegner nämlich über weite Strecken des Spiels sehr schwer.Positiv hervorzuheben ist allerdings der enorme Kampfgeist, den die Mannschaft in einem über die gesamte Spieldauer immer ausgeglichenen Spiel (Spielfilm 1 : 1,3 : 3, 6 : 6, Halbzeit 10 : 10, 12 : 12, 18 : 18, 21 : 21) an den Tag legte.

So wurde der einzige Drei-Tore-Rückstand von 16 : 13 Mitte der zweiten Halbzeit zugunsten der Heitersheimer hervorragend weggesteckt, die Mannschaft kämpfte sich bravourös wieder auf 16 : 16 heran.Letztendlich reichte es zu einem 23 : 22 Auswärtserfolg und damit für die ersten zwei Punkte auf der Habenseite. Es bleibt zu hoffen, dass die Jungs durch diesen Sieg entsprechend Selbstvertrauen getankt haben und die kommenden Aufgaben damit entsprechend angehen.

Es spielten:Aaron; Yannick (3), Leon (6/2), Jan-Philipp (3), Simon, Julian, Felix (7), Gerrit (2), und Levi (2)

Bericht: Jörg Pieper

Tus Oberhausen – SG Waldkirch-Denzlingen   45 : 25

Diese Saison nimmt wieder eine männliche C-2 Jugend der SG Waldkirch-Denzlingen am Spielbetrieb teil.Damit wollen wir dem Umstand Rechnung tragen, dass wir rund 20 Kinder in den C-Jugend-Jahrgängen 2000 und 2001 im Training haben.Leider ist es so, dass weder die männliche C-1- noch die männlichen C-2 Jugend über einen etatmäßigen Torhüter verfügen.Während sich zwischenzeitlich in der C-1 Jugend ein festes Torhütergespann gefunden hat, steht dies in der C-2 Jugend noch aus. Dort rotieren diverse Feldspieler auf dieser Position.

Das erste Saisonspiel führte uns zum TUS Oberhausen. Dort hat man die C-Jugend-Mannschaft in der Kreisklasse Nord gemeldet, obwohl das Team sicherlich Bezirksliga-Niveau hat.Für unsere Mannschaft kam erschwerend hinzu, dass gleich im ersten Spiel mit Felix und Luis 2/3 tel des etatmäßigen Rückraums fehlte.Die Oberhausener Jungs waren unseren Jungs körperlich deutlich überlegen und vor dem Spiel hätte sicherlich niemand der anwesenden Fans und Eltern gedacht, dass es unserer Mannschaft gelingt, 25 eigene Tore zu werfen.

Die anwesenden Jungs haben ihre Sache wirklich gut gemacht und sehr mutig und couragiert den Zweikampf mit den Gegnern gesucht.Die hohe Anzahl an Gegentore basiert auf der Tatsache, dass wir dieses Jahr schon im Hinblick auf die kommende Saison konsequent eine sehr offensive und laufintensive Deckungsvariante spielen wollen. Da liegt es natürlich auf der Hand, dass es dort am Anfang noch zu Abstimmungsproblemen kommt und diese, gerade wenn der Gegner handballerisch stark ist, auch mit einer Vielzahl von Gegentoren bestraft werden.Das macht aber überhaupt nichts, die Ergebnisse stehen am Anfang in dieser Mannschaft nicht so sehr im Vordergrund.  Wichtig ist, dass der eingeschlagene Entwicklungsweg konsequent  – auch bei hohen Niederlagen – fortgeführt wird, alles andere kommt mit der Zeit dann automatisch.

Es spielten:Yannik, Leon, Jan-Philipp, Florian, Simon, Julian, Gerrit und Levi

Bericht: Jörg Pieper