Zurück zu B Jugend männlich

Aktuelles

Gegen SG Rielasingen/Gottmadingen zurück in die Erfolgsspur

Innerhalb von einer Woche kam mit der SG Rielasingen/Gottmadingen der zweite Kontrahent in die Kastelberghalle, wobei die Ausgangslage gegen die knapp hinter unserer B1-Jugend rangierenden Gäste eine ganz andere war als gegen die JSG Hegau. Diesmal ging es darum, mit einem Sieg den Abstand gegenüber den Gästen auszubauen.Dementsprechend engagiert ging die Heimmannschaft das Spiel an und führte schnell mit 3:0, ehe bis zur 12. Spielminute mit dem 8:2 bereits ein deutlicher Vorsprung erspielt werden konnte.Durch eine konzentrierte Abwehrarbeit mit permanentem Kontakt zu den Gegenspielern ab der 9-Meter-Linie und einem geduldigen Erspielen guter Abschlussmöglichkeiten konnte die SG Waldkirch/Denzlingen das Ergebnis bis zur Pausensirene auf 19:8 ausbauen.

In der zweiten Halbzeit gelangen den Gästen gerade noch vier Tore. Die weiterhin konzentrierte Abwehrarbeit mit vielen Steals (insgesamt konnte den Gästen 25 mal der Ball „geklaut“ werden) und daraus resultierende Tempogegenstösse ermöglichten es dem Meyndt-Team, Tor um Tor zu erzielen und somit die Gäste zu demoralisieren. Mit 40:12 konnte die SG Waldkirch/Denzlingen so den (bisher) höchsten Saisonsieg perfekt machen.

Wieder einmal konnten sich in diesem Spiel alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen. Die Mannschaft knüpfte an die gute zweite Halbzeit gegen JSG Hegau an und agierte konzentriert in der Abwehr, unterstützt von einem hervorragenden Torhüter, der fast alles, was noch auf sein Tor kam, entschärfen konnte. Im Vergleich zu vielen voreiligen Abschlüssen in den vorherigen Spielen glänzten unsere Jungs heute durch ein geduldiges Herausspielen exzellenter Abschlussmöglichkeiten, die mit viel Erfolg genutzt wurden. Einzig das Versäumnis, noch nicht absolut funktionierende Spielzüge und Abläufe gegen einen vor allem in der zweiten Halbzeit überfordeten Gegner einzuüben, wäre bei der Freude über das gute Spiel zu nennen.

Es spielten: Tobi, Dani 12, Matze 8 (1), Luis 7, Henni 6, Jan 3, Fabi 3, Tom 1

Bericht: Norbert Höldin

Heimniederlage gegen den Tabellenführer vom Hegau

Mit der JugendSpielGemeinschaft (JSG) Hegau war am 15. November der amtierende Tabellenführer der Südbadenliga Süd zu Gast bei unserer B1 Jugend. Somit war die Aufgabenstellung klar: Möglichst kompakt in der Abwehr agieren, im Angriff Ballverluste vermeiden und geduldig, aber mit Druck auf die Gästeabwehr Tore herausspielen und gegen dieses Top-Team möglichst gut aussehen.

Beim ersten eigenen Angriff leistete sich die Heimmannschaft aber gleich den ersten Ballverlust, wodurch die Gäste vom Hegau umgehend mit einer 0:1 Führung in das Spiel starten konnten. Über ein 4:7 in der 10. Spielminute konnten die Hegauer ihren Vorsprung bis zur 15. Spielminute auf 5:10 ausbauen. Mit dem variablen Spiel über die Kreisläufer hatte die SG Waldkirch/Denzlingen ihre liebe Mühe und musste so den pausenrückstand von 8:16 hinnehmen.

Hegau legte nach dem Wiederanpfiff mit einer Serie von drei Toren ohne Gegentor vor, die Meyndt-

Schützlinge hatten ihrem Trainer bei der Halbzeitansprache aber gut zugehört und sich besser auf das Kreisläuferspiel der Gäste eingestellt, wodurch sich die Elztäler in der 38. Minute mit dem 13:21 wieder auf den alten Abstand von 8 Toren herangespielt hatte. Über ein 15:23 in der 45. Spielminute bis zum Endstand von 17:25 konnten die Gastgeber die zweite Halbzeit ausgeglichen gestalten.

Die B Jugendlichen der SG Waldkirch/Denzlingen zeigten sich gegenüber dem Spiel in Teningen vor Wochenfrist deutlich verbessert. Alle Spieler agierten wesentlich mutiger und konnten vor allem in der zweiten Halbzeit zeigen, dass sie auch mit dem Spitzenreiter auf Augenhöhe spielen können. Es gilt weiterhin Unkonzentriertheiten abzustellen und die Chancenverwertung zu verbessern. Ausserdem sind die Passgenauigkeit, das Rückzugsverhalten bei Ballverlusten und die Zuspiele an den Kreis und die Einläufer ausbaufähig.

Es spielten: Tobi, Dani 6 (1), Luis 5, Matze 3, Fabi 2, Henni 1, Jan, Tom, Alex

Bericht: Norbert Höldin

Heimsieg gegen SG Kenzingen/Herbolzheim

Nach dem schwachen Spiel in Ringsheim war beim zweiten Heimspiel Wiedergutmachung angesagt. Dementsprechend begann unsere Heimmannschaft gleich engagiert und erspielte sich in den ersten zwei Minuten einen 4:0 Spielstand, den sie bis zur 9. Spielminute auf 9:3 und bis zur 14. Minute auf 13:5 erhöhen konnte. Die Meyndt-Schützlinge versuchten einige Varianten im Angriffsspiel und erschwerten den Gästen hierdurch die Abwehrarbeit. Allerdings erlaubten die Elztäler den Gästen in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit auch, selbst sechs Tore zum Pausenstand von 21:11 zu erzielen.

Nachdem der überzeugende Schiedsrichter die Mannschaften zur zweiten Halbzeit bat starteten die Hausherren mit einer aggressiven 3-3-Abwehr mit der Absicht, möglichst viele „steals“ und daraus resultierende „einfache Tore“  zu landen. So stand es nach 30 Minuten 27:13 und nach 37 Minuten 35:19, ehe die SG Waldkirch/Denzlingen in drei Minuten eine Serie von 5 Treffern ohne Gegentor zum 40:19 erzielen konnte.

Trotz des deutlichen Sieges ist das Spiel unserer B1 immer noch oft recht statisch. Es fehlt oft am Druck aus gegnerische Tor und am schnellen Erfassen von Abspielmöglichkeiten. Ein hervorragendes Spiel konnte Jan mit 10 Toren und 15 Assists abliefern. Ausserdem haben sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eingetragen und Tobi F. hat sich als Aushelfer von der C-Jugend im Tor mit knapp 42 % gehaltener Bälle für weitere Einsätze empfohlen.An dieser Stelle auch nochmal ein ganz herzlicher Dank an alle Aushelfer aus der B2 und der C-Jugend, die unsere Stammformation immer wieder gut ergänzen.

Es spielten: Tobi F., Matze 11, Jan 10 (1), Dani 9, Luis 7, Henni 6, Fabi 3, Tim 2

Bericht: Norbert Höldin

Weisse Weste in Ringsheim verloren

Die erste Niederlage der laufenden Südbadenliga-Saison kassierte die B1-Jugend der SG Waldkirch/Denzlingen in Ringsheim.

In einer torarmen ersten Halbzeit trafen zwei starke Abwehrreihen aufeinander, die es den jeweiligen gegnerischen Angreifern recht schwer machten, zu Torerfolgen zu kommen. So fielen bis zur 18. Spielminute gerade mal 10 Tore, wobei die Heimmannschaft erstmals mit dem 6:4 einen Zwei-Tore-Vorsprung erspielen konnte. Bis zur Halbzeit konnte Ringsheim den Vorsprung dann auf 9:6 ausbauen.

In der zweiten Halbzeit mussten die müde wirkenden Gäste aus dem Elztal bis zur 29. Spielminute schnell einen deutlichen Rückstand zum 13:7 hinnehmen. Auch im weiteren Spielverlauf hatten die Gäste Probleme mit dem harzfreien Ball und der zupackenden Deckung der Ringsheimer. Bis zum Spielende konnte die Meyndt-Sieben mehrmals auf fünf Tore herankommen, den Endstand von 21:14 konnten die Elztäler jedoch nicht mehr verhindern.

Grosse Flexibilität oder viele Angriffsvarianten waren von unseren B-Jungs in diesem Spiel wenig zu sehen. So konnten sich in der ersten Spielhälfte nur Jan und Dani als Torschützen auszeichnen, die auch bis zum Schluss 11 der 14 Tore erzielten. Beide spielen auch bisher eine auffällig gute Saison. Ausserdem zeigt sich Tobi permanent als starker Rückhalt der Mannschaft, da er in den drei gespielten Spielen jeden zweiten Wurfversuch der Gegner aufs Tor entschärfen konnte. Bleibt zu hoffen, dass auch die anderen Spieler zu alter Stärke zurückfinden.

Es spielten: Tobi, Jan 6, Dani 5 (1), Fabi 1, Henni 1, Matze 1, Luis, Robin, Tom

Bericht: Norbert Höldin

Heimsieg gegen Alemannia Zähringen

Beim ersten Heimspiel der Saison war die Stammformation unserer B1wieder komplett und musste im Derby gegen Alemannia Zähringen antreten. In den ersten drei Minuten wurden dem Gegner aus Freiburg gleich mal drei Tempogegenstösse geschenkt, weshalb die Heimmannschaft bis zur fünften Spielminute brauchte, um erstmals mit 5:4 in Führung zu gehen.Es entwickelte sich ein schnelles Spiel, bei dem bis zur Halbzeitpause keiner der Kontrahenten davonziehen konnte. So bekam die Galerie bis zur 15. Spielminute mit dem 10:9 bereits 19 Tore zu sehen und mit dem Halbzeitpfiff konnte Waldkirch/Denzlingen die 14:13 Führung erzielen.

Nach dem Wiederanpfiff des überforderten Schiedsrichtergespanns konnte sich die Meyndt-Sieben innerhalb zwei Minuten mit dem 17:13 erstmals einen Vier-Tore-Vorsprung erarbeiten. Mit ständig variierenden Angriffsformationen und Spielzügen gelang es den Elztälern, ihre Führung bis zur 32. Spielminute auf 22:15 auszubauen – der „Drops schien gelutscht“ zu sein. Auch aufgrund zweifelhafter Schiedsrichterentscheidungen kam dann aber nochmal deutlich Unruhe ins Spiel und die Gäste konnten den Abstand zwischenzeitlich mehrmals auf drei Tore verringern, ehe die SG Waldkirch/Denzlingen mit dem letzten Tor des Spiels zum Endstand von 29:25 traf.

Viele Unkonzentriertheiten bestimmten dieses Spiel. So spielte die Heimmannschaft oftmals schlechte Pässe und viele Bälle wurden nicht gefangen oder leichtfertig weggeworfen. Dadurch konnten angesagte Spielzüge oftmals nicht zu Ende gespielt werden oder es fehlte der Schwung, wenn Bälle in den Rücken des Mitspielers geworfen wurden. Bei konzentriertem Spiel wäre hier sicher ein deutlich höherer Sieg möglich gewesen.

Es spielten: Tobi, Matze 8, Jan 6, Dani 4, Luis 4, Henni 3, Fabi 3 (2),  Tom 1

Bericht: Norbert Höldin

Ungefährdeter Auswärtssieg in Lörrach 

Zum ersten Auswärtsspiel in der Südbadenliga musste die männliche B-Jugend der SG Waldkirch/Denzlingen in Lörrach gegen die SG Lörrach/Brombach leider ohne Luis antreten, hatte  aber drei ausgezeichnete Aushelfer aus der BII zur Unterstützung dabei.Der Beginn des Spiels war recht zäh, das erste Tor des Spieles fiel erst Ende der 4. Spielminute zum 0:1 für die Gäste aus Waldkirch/Denzlingen. Zur Hälfte des ersten Spielabschnittes hatten die Elztäler einen klaren 4:12 Vorsprung herausgespielt. Auf Basis einer aufmerksamen Abwehrarbeit und eines variablen Angriffsspieles konnten die Gäste ihren Vorsprung zur Halnzeitführung von 8:16 ausbauen.

Nach dem Wiederanpfiff des aufmerksamen Schiedsrichters schienen die Gäste ihre Konzentration jedoch in der Kabine vergessen zu haben. Mit einfachen Fehlern sowohl in der Abwehr als auch im Angriff liessen sie die Heimmannschaft wieder Hoffnung schöpfen, bis zur 38. Spielminute nach einer Auszeit mit dem 14:22 wieder der 8-Tore-Vorsprung geschafft war. Vier Minuten später stand mit 18:28 erstmals ein Vorsprung von 10 Toren zu Buche, den die Gäste trotz einiger einfacher Fehler zum Endstand von 21:32 ausbauen konnten.

Mit zunehmender Spieldauer machte sich bemerkbar, dass einige Leistungsträger aufgrund grippaler Infekte nicht ihre volle Leistung abrufen konnten. Die B-Jungs der SG Waldkirch/Denzlingen verfügen über einige Variationsmöglichkeiten sowohl im Angriff wie in der Abwehr. Leider werden die guten Phasen immer wieder durch Konzentrationsmängel unterbrochen.

Es spielten: Tobi, Dani 9, Henni 8, Jan 6, Matze 5 (2), Fabi 4 (2), Alex, Linus, Tim

Bericht: Norbert Höldin

Ungefährdeter Auswärtssieg in Bötzingen

Zum Auswärtsspiel in Bötzingen musste die männliche B-Jugend der SG Waldkirch/Denzlingen leider ohne Luis und Henni antreten, hatte in Dani und Marc aber zwei ausgezeichnete Aushelfer aus der C-Jugend zur Unterstützung dabei.Bis zum 5:5 in der 8. Spielminute konnten die Hausherren aus Bötzingen das Spiel ausgeglichen gestalten. Bis zur 11. Spielminute zogen die in einer 3-3 Abwehr agierenden Gäste dann aber mit einer kleinen Serie von 4 Toren ohne Gegentor auf 5:9  davon. Mit schnellen Tempogegenstössen wurde bis zur 17. Minute ein 10-Tore-Vorsprung zum 6:16 herausgespielt, den die Elztäler bis zum Pausenstand von 11:21 hielten.

Die zweite halbzeit war weiterhin geprägt von einfachen Toren, schnellen Gegenstössen, aber auch von klasse Anspielen an den Kreis. Mittlerweile in einer 5-1 Deckung spielenden Gastmannschaft gelang in der 32. Spielminute das 16:30 und in der 52. Spielminute das 23:40. In dem munteren Spiel wurde in der Abwehr teils nicht mehr so konzentriert gearbeitet, weshalb das Heimteam aus Bötzingen doch zu einer Reihe von Erfolgserlebnissen kam und das Spiel mit 27:46 beendete.

Die Aushelfer aus der C-Jugend (Dani und Marc) konnten sich erstklassig in das Spiel des Bezirksmeisters aus Waldkirch/Denzlingen einbringen und wecken Vorfreude auf die nächste Saison. Mit ca. 15 Tempogegenstössen legte die SG durch einfache Tore den Grundstein für diesen überzeugenden Sieg. Die Galerie konnte überdies schöne Kreisanspiele und eine spielfreudige Gastmannschaft sehen, die ein schnelles Spiel aufziehen konnte und bei der jeder ein Auge für den Mitspieler hatte.

Es spielten: Timo, Tobi, Dani 15 (1), Fabi 10 (2),  Matze 8, Marc 7, Jan 4,  Jojo 2, Philipp

Bericht: Norbert Höldin

M E I S T E R !!!  — trotz wenig überzeugender zweiter Halbzeit gegen Kenzingen / Herbolzheim

 

Drei Spiele vor Saisonschluss bestand für die männliche B-Jugend der SG Waldkirch / Denzlingen in der Bezirksklasse die Chance, die Meisterschaft klar zu machen.

Bis zum Spielstand von 4:4 in der 6. Spielminute war das Spiel ausgeglichen, ehe die Gastgeber bis zur 12. Spielminute mit dem 10:4 eine Serie von sechs Toren ohne Gegentor starteten. Vor allem die Aussenspieler hatten bei der Deckung der Gäste viel Platz und nutzten diesen auch souverän. Über ein 15:8 in der 18. Spielminute und ein 18:12 in der 22. Spielminute kam die Heimmannschaft weiterhin mit der anfälligen, offensiven Deckungsarbeit der SG Kenzingen / Herbolzheim ausgezeichnet zu recht und ging verdient mit einem 19:13 in die Pause.

Auch nach der Pause schien zunächst alles wie gewünscht zu laufen. Nach dem 22:16 in der 31. Spielminute stellten die Gäste die Abwehr auf ein 6-0 System um, mit dem sich die Gastgeber plötzlich ungewohnt schwer taten. Plötzlich gab es nur noch wenig Raum für die eigenen Angreifer, die Aussenspieler kamen nur noch sehr weit aussen zum Abschluss und deren Würfe wurden aus den spitzen Winkeln häufig eine Beute des Gästetorhüters. So kämpften sich die Gäste immer näher heran und schafften bis zwei Minuten vor Spielschluss sogar den Ausgleich zum 27:27! Die folgenden Angriffe beider Teams waren nicht erfolgreich bis etwa 40 Sekunden vor Schluss das 28:27 gelang. Nun hieß es, kein Gegentor mehr zu kassieren! Die Elztäler überstanden diese Schlußsekunden trotz mehrerer Freiwürfe unbeschadet und brachten somit die Bezirksmeisterschaft vorzeitig „nach Hause“.

Dieses Spiel war ein Lehrbeispiel dafür, wie ein Spiel nach hervorragender erster Halbzeit kippen kann. Die Heimmannschaft ist in der Lage, eine klasse 6-0 Abwehr zu spielen, tut sich aber mit dem selben Abwehrsystem beim Gegner ungeheuer schwer.

Respekt verdient aber auf jeden Fall, dass die Mannschaft auch ein kippendes Spiel noch erfolgreich gestalten kann und sich auch bei zwischenzeitigen Negativerlebnissen nicht demoralisieren lässt.

Und jetzt darf man auch mal ein bisschen stolz auf die gezeigte Saisonleistung sein!!!

Es spielten: Timo, Tobi, Fabi 8 (4), Jan 6, Matze 6 (1), Luis 3, Henni 2, Jojo 2, Dani 1

Bericht: Norbert Höldin

Einzige Niederlage aus der Vorrunde gegen TuS Ringsheim ausgemerzt

Nach der 21:18 Auswärtsniederlage aus der Vorrunde war im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TuS Ringsheim an diesem Wochenende Revanche angesagt.

Bei einem nervösen Beginn der Heimmannschaft konnten die Gäste gleich mit 0:2 in Führung gehen, ehe der Tabellenführer Waldkirch/Denzlingen in der 12. Spielminute mit dem Ausgleich zum 5:5 langsam ins Spiel fand. Im Gegensatz zum Hinspiel nahmen sich die Meyndt-Schützlinge öfter ein Herz und wagten den Torabschluss, wodurch bis zur 20. Spielminute ein Spielstand von 9:8 zu notieren war, der bis zur Pause auf 13:11 ausgebaut wurde.Gleich nach Wiederanpfiff konnten die Elztäler auf 15:11 davonziehen, ehe die Gäste sich bis zur 40. Spielminute wieder auf ein Tor zum 20:19 heranarbeiten konnten, was allerdings auch an einer gehörigen Zahl leichtfertig vergebener Chancen der Heimmannschaft lag. In den letzten zehn Minuten ging die B-Jugend der SG wieder konzentrierter zur Sache und erhöhte, auch durch eine Reihe reaktionsschnell genutzter Abpraller und einer Abwehr, die sich wie eine Mauer den Gegnern stellte, zum Endstand von 26:22.

Die Abwehrvariante mit einem Manndecker und fünf Mann am Kreis stellte die Gäste aus Ringsheim vor erhebliche Probleme, da hierdurch die Räume am Kreis für die Gäste sehr eng wurden und aufgrund der Körpergrösse unserer Jungs kaum Würfe aus der zweiten Reihe möglich waren. Wenn doch einmal ein Wurf aufs Tor kam, war dieser meist eine sichere Beute unseres Torhüters. Im Angriff fehlt leider immer noch häufig der Blick für freistehende Mitspieler (Kreisläufer, Einläufer von Aussen) oder für gestellte Sperren. Aber die siegreichen Spieler der SG sind auf einem guten Weg und haben mit diesem Sieg einen wichtigen Schritt in Richtung Meisterschaft getan – sofern sich in den letzten drei Spielen nicht Überheblichkeit und Schlendrian einschleichen!

Es spielten: Timo, Tobi, Matze 10 (4), Fabi 8 , Luis 3, Henni 2, Jan 1, Philipp 1, Jojo 1

Bericht: Norbert Höldin

Knapper Auswärtssieg bei der HG Müllheim/Neuenburg

Die aggressiv agierende Heimmannschaft konnte gleich zu Beginn des Spiels mit 2:0 in Führung gehen und diese bis zur 15. Spielminute mit dem 10:6 zu einem Vier-Tore-Vorsprung ausbauen. Vor allem der Torhüter der HG konnte immer wieder teils ungenaue Würfe der Gäste parieren. In der Folge wurden die Aktionen der Gäste präziser, wodurch diese in der 21. Spielminute zum 10:10 ausgleichen konnten und sogar mit einer 11:12 Halbzeitführung in die Kabine gingen.

In einer hart umkämpften zweiten Halbzeit gelang es der Heimmannschaft noch zwei mal bis zur 38. Spielminute, mit einem Tor in Führung zu gehen, ehe die Meyndt-Schützlinge in der Folge zwei mal mit drei Toren in Führung gehen konnten, zuletzt mit dem 16:19 in der 45. Minute.

In einer hektischen Schlussphase gelang es der Heimmannschaft noch zum Endtand von 19:20 heranzukommen.

Die harte Spielweise der Heimmannschaft mit vielen groben Fouls und einigen Unsportlichkeiten hat einige unserer Spieler wohl etwas eingeschüchtert, kamen diese doch nicht wie gewohnt zur Geltung. Die Zuschauer bekamen hervorragende Torhüterleistungen auf beiden Seiten zu sehen sowie einen ausgezeichnet aufgelegten Henni. Nach dem Spiel war sich die Galerie einig, dass die Zuschauer mindestens so viele Nerven gelassen hatten wie die Spieler selbst.

Es spielten: Timo, Tobi, Luis 6, Henni 5, Matze 5 (1), Philipp 2, Fabi 1, Jojo 1, Jan, Dani

Bericht: Norbert Höldin

Die Gäste aus Schopfheim traten zum erwarteten Spitzenspiel der B-Jugend Bezirksklasse an.

 

Im Spiel gegen den direkten Verfolger SV Schopfheim mussten die B-Jugend-Jungs der SG Waldkirch/Denzlingen von Anfang an hell wach sein, um in der intensiven aber fairen Auseinandersetzung bestehen zu können. Von Anfang an war zu sehen, dass auf beiden Seiten hervorragende Torhüter spielten. So wurden die beiden ersten Angriffe jeweils von den Keepern vereitelt, ehe die Gäste mit 0:1 in Führung gehen konnten. Das Spielgeschehen wogte hin und her, ohne dass sich eines der beiden Teams hätte absetzen können, was auch an den Spielständen von 3:3 in der 5. Minute, 7:7 in der 13. Minute, 10:10 in der 19. Minute und 11:11 in der 23. Minute abzulesen war. Mit einem 12:11 entschieden die Gastgeber dann die erste Halbzeit für sich und gingen so mit einem kleinen Vorteil in die Kabine.

Zur zweiten Halbzeit hatten die Elztäler Anspiel und konnten so erstmals einen Zwei-Tore-Vorsprung herausspielen, der von den Gästen aus Schopfheim aber in der 33. Spielminute beim 15:15 bereits wieder egalisiert wurde. Zwei Minuten später gelang Schopfheim letzmals in dieser partie ein ausgeglichener Spielstand mit dem 16:16, wobei die Meyndt-Schützlinge bis zum Endstand von 22:20 nie mehr als zwei Tore Vorsprung erspielen konnten.

Beide Teams arbeiteten intensiv in der Abwehr, die wenigen Strafen auf beiden Seiten zeugen aber von einem fairen sportlichen Kräftemessen. Wie bereits erwähnt standen sich hervorragende Torhüter gegenüber, wobei Tobi bei der SG diesmal mehr Spielzeit erhielt, seine Sache mit einer Quote von 54% gehaltener Bälle ausgezeichnet machte und für sein Team ein klasse Rückhalt war. Ansonsten wäre zu erwähnen, dass sich wohl die homogenere Mannschaft in diesem Spiel durchgesetzt hat, bei der sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Es spielten: Timo, Tobi, Fabi 7 , Matze 6, Jan 2, Luis 2, Henni 2, Philipp 2, Jojo 1

Bericht: Norbert Höldin

 

SG Maulburg / Steinen gegen SG Waldkirch / Denzlingen

Das erste Auswärtsspiel 2014 führte die B-Jugend der SG Waldkirch / Denzlingen in den Süden zum Tabellenletzten Maulburg / Steinen. Die Gäste waren aber aufgrund einiger sehr knapper Ergebnisse der Gatgeber gewarnt, sich nicht von dem Tabellenplatz blenden zu lassen. So wogte das Spielgeschehen bis zur 16. Spielminute und dem Spielstand von 8 : 8 hin und her, ohne dass sich eines der Teams einen Vorteil erspielen konnte. Nach einer Auszeit der Gäste und der folgenden Umstellung der Abwehr konnten sich die Elztäler dann bis zur 20. Spielminute eine 9 : 12-Führung erkämpfen, die bis zum Halbzeitstand von 10 : 14 noch leicht ausgebaut werden konnte.

Auch in der zweiten Halbzeit wurde der stärkste Spieler der Gastgeber permanent aus dem Spiel genommen, wodurch die von Volker Eith gecoachten Gäste ihren Vorsprung bis zur 33. Minute auf 12 : 18 ausbauen konnten. Über ein 13 : 20 in der 36. Spielminute baute die SG Waldkirch / Denzlingen ihren Vorsprung bis zur 42. Spielminute kontinuierlich auf 14 : 25 aus. In einer von den Gastgebern hitzig geführten Endphase behielten die Gäste kühlen Kopf und konnten am Ende einen klaren 16 : 29 Erfolg verbuchen.

Leider hatten wir bei diesem Spiel keine Aushelfer von der C-Jugend und mit Louis fehlte uns ein wichtiger Spieler, wodurch Tobi auch auf dem Feld eingesetzt werden musste. Eine deutliche Steigerung der Abwehrleistung vor allem in der zweiten Halbzeit war sicherlich der Schlüssel zum Erfolg gegen einen aggressiven Tabellenletzten. Besonderes Lob verdienten sich bei diesem Spiel Timo, der seine hervorragende Quote von 55% gehaltener Bälle aus der letzten Woche noch auf 68% steigern konnte, Matze, der mit 9 Toren und 10 Assists ein ständiger Unruheherd war und Jan, der als intelligenter Spielgestalter agierte und auch noch 6 Tore und 5 Assists beitragen konnte.

Es spielten: Timo, Tobi, Matze 9, Jan 6, Jojo 6, Fabi 6(5), Henni 2, Philipp

Bericht: Norbert Höldin

„Endlich wieder Handball“,

klarer 35:23 Heimsieg nach zweimonatiger Spielpause gegen den TV Gundelfingen.

Zwei Monate Pause im Spielbetrieb waren für die männliche B-Jugend der SG Waldkirch-Denzlingen beim Heimspiel gegen den TV Gundelfingen am 08.02. endlich vorbei. Nach einem abgefangenen Angriff der Gäste konnte die Heimmannschaft mit 1:0 in Führung gehen. Das 1:1 kurz darauf war der einzige ausgeglichene Spielstand, ansonsten konnten die Meyndt-Schützlinge ihren Vorsprung permanent ausbauen. Nach elf Minuten hatte sich das Heimteam mit dem 9:5 erstmals einen fünf-Tore-Vorsprung herausgespielt. Zu diesem frühen Zeitpunkt wurde schon deutlich, dass Jan auf Rückraum mitte und Fabi am Kreis hervorragend harmonierten, aber auch das Zusammenspiel mit den jeweiligen Rückraumspielern (rechts wie links) mit dem Kreis die offensive 3-3-Deckung der Gundelfinger immer wieder vor unlösbare Probleme stellte. So gingen die Hausherren mit einem verdienten 19:13 in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit gingen die Spieler der SG konzentriert an und konnten ihre Führung bis zur 32. Spielminute auf 25:15 und somit erstmals auf 10 Tore ausbauen. Bis zur 45. Spielminute erlaubten sich unsere Jungs dann den ein oder anderen unkonzentrierten Abschluss, wodurch die Gäste das Spiel während dieser Phase ausgeglichen gestalten und den Abstand mit einem Spielstand von 32:22 stabil bei 10 Toren halten konnten. Mit einem Endspurt in den letzten 5 Minuten schraubte die Heimmannschaft ihren Vorsprung dann noch auf 12 Tore zum Endstand von 35:23 hoch.

Durch eine hohe Laufbereitschaft und eine ständige Anspielbarkeit unseres Kreises wurde die offensive Deckung der Gäste ausgespielt und bekam so keinen Zugriff auf unser Spiel. In der Abwehr besteht noch Steigerungsbedarf, so waren einige unserer Akteure bei ihren Abwehraktionen doch immer wieder zu spät am Gegner. Besonders hervorzuheben waren heute Fabi, der durch eine tolle Kreisläuferleistung mit 10 Toren und 7 Assists glänzen konnte und Timo, der mit 55% gehaltener Bälle die Gäste zur Verzweiflung trieb

Es spielten: Timo, Tobi, Fabi 10, Luis 8, Matze 7, Jan 4, Henni 3, Jojo 2, Philipp, Marc

Bericht: Norbert Höldin

TV Bötzingen – SG Waldkirch-Denzlingen 27 : 20

Im letzten Spiel des Jahres hat es unsere Jungs der männlichen D-Jugend dann doch noch erwischt.

Sie mussten schweren Herzens in die erste Saisonniederlage einwilligen.

Dabei begann das Spiel in Bötzingen schon unter denkbar schlechten Voraussetzungen. Neben unserem Stammtorhüter Jonas meldete sich mit Levi ein weiterer Leistungsträger kurzfristig krank.

So kam es, dass unsere Jungs gegen Bötzingen von Anfang an im Prinzip chancenlos waren und permanent einem doch mehr oder weniger deutlichen Rückstand das ganze Spiel hinterher liefen.

Bötzingen war unseren Jungs körperlich überlegen und hatte nicht viel mit einer offensiven Abwehr, wie es die Spielordnung eigentlich vorschreibt, am Hut. Leider wird dies im Allgemeinen von den Schiedsrichtern meistens gar nicht und wenn, dann eher halbherzig geahndet. So auch in diesem Spiel. Die Folge war, unsere Jungs liefen sich permanent in der Abwehr des Gegners fest und wenn sie mal durch waren, fehlte einige Male die Konzentration im Abschluss: Es wurde neben und über da Tor geworfen, der Torhüter wurde einige Mal auf der Flucht abgeworfen nur eins passierte zu selten, nämlich dass der Ball ins gegnerische Tor ging. Auf der anderen Seite wurde in der Abwehr nur halbherzig zugefasst, den Bötzingern gelangen nicht nur einfache Treffer aus dem Rückraum, auch der Kreisläufer warf einige Tore und profitierte dabei von Anspielen, die er bei konsequenter Deckungsarbeit unsererseits nie und nimmer hätte erhalten dürfen.

Am Ende stand somit eine auch in dieser Höhe verdiente 20 : 27 Niederlage.

Es spielten: Luis, Leon, Julian, Gerrit, Florian, Yannik, Felix, Janniko und Alexander

 

Bericht: Jörg Pieper

Ungefährdeter Sieg gegen die Regio-Hummeln

 

Einen klaren 30:20 Heimsieg verbuchte die männliche B-Jugend der SG Waldkirch-Denzlingen im von vielen Zeitstrafen geprägten Heimspiel gegen die Regio Hummeln in der Bezirksklasse Freiburg-Oberrhein.

Wie im letzten Spiel ging die B-Jugend der SG mit 4:0 in Führung. In der 6. Spielminute konnten die Regio Hummeln ihr erstes Tor zum 4:1 werfen. Bis zur 15. Spielminute gelang es den Gästen, das Spiel mit dem 8:7 wieder ausgeglichen zu gestalten, wobei die Heimmannschaft zu diesem Zeitpunkt bereits zwei mal durch Zeitstrafen in Unterzahl agieren musste. Bis zur 21. Spielminute konnten die von Volker Eith gecoachten Elztäler dann wieder einen beruhigenden Spielstand von 13:8 herausarbeiten. Halbzeitstand war dann 16:9, was durch eine kleine Serie von drei eigenen Toren ohne Gegentor erreicht wurde.

Auch in der zweiten Halbzeit mussten beide Mannschaften immer wieder wegen Zeitstrafen in Unterzahl spielen. Trotzdem gelang der SG bis zur 32. Spielminute ein 12-Tore-Vorsprung zum 24:12, obwohl Luis in der Zwischenzeit den roten Karton zu sehen bekam und Jan und Fabi auch schon jeweils zwei Zeitstrafen kassierten. Mit schnellen Tempogegenstössen und einer aggressiven Deckung gelang es den zum Schluss etwas müde werdenden Spielern der SG Waldkirch-Denzlingen, das Spiel mit einem 10-Tore-Vorsprung für sich zu entscheiden.

Alle Feldspieler der SG konnten sich in die Torschützenliste eintragen und Assists zum Erfolg beisteuern. Besonders hervorzuheben waren heute Matze, der mit 11 Toren und 7 Assists glänzen konnte und Philipp, der mit 4 Toren von den Aussenpositionen (rechts und links) sowie zwei Tempogegenstössen brandgefährlich war.

 

Es spielten: Timo, Tobi, Matze 11 (2), Philipp 6, Jojo 3, Fabi 3,  Henni 3, Luis 2, Jan 1, Dani 1

 

Bericht: Norbert Höldin

In Herbolzheim wieder in die Erfolgsspur gefunden

 

Beim Auswärtsspiel unserer männlichen B-Jugend gegen die Spielgemeinschaft Kenzingen/Herbolzheim fanden die Elztäler wieder in die Erfolgsspur zurück.

Auch in diesem Spiel gestaltete sich der Beginn etwas zäh, das erste Tor des Spiels fiel erst in der 5. Spielminute durch das Gästeteam, das dann auch gleich auf 0:2 erhöhen konnte. Die Gastgeber taten sich schwer gegen unsere Aussenspieler, die endlich einmal gut eingesetzt wurden und in den ersten 12 Minuten  gleich fünf Tore erzielen konnten. Bis zur 19. Spielminute erarbeitete sich die SG Waldkirch/Denzlingen mit dem 9:12 erstmals einen 3-Tore-Vorsprung, der bis zum Halbzeitstand von 12:14 wieder auf zwei Tore schrumpfte.

Die ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit waren sehr umkämpft, wobei sich keines der Teams absetzen konnte. Geprägt war diese Phase des Spiels durch ein ansprechendes Zusammenspiel unseres linken Rückraums mit dem Kreisläufer, das die Abwehr von Kenzingen/Herbolzheim stark unter Druck setzte. In den nächsten sieben Minuten konnten sich die Meyndt-Schützlinge mit einem 5-Tore-Vorsprung zum 22:27 erstmals deutlich vom Gegner absetzen.  Leider brachte dieser Vorsprung nicht die erwünschte Ruhe ins Gästespiel. Durch einfache Ballverluste und plötzlich nicht mehr zu Ende gespielte Angriffe liess man  die Heimmannschaft bis zur 48. Spielminute wieder auf ein Tor zum 29:30 herankommen. In der hektischen Schlussphase gegen eine offensive Deckung gelang es den Gästen jedoch, die Entscheidung zum 29:32 zu sichern.

 

In diesem Spiel wurden die Potenziale unserer Aussenspieler und des Kreises deutlich besser genutzt als in den vorangegangenen Spielen. So konnten Kreis- und Aussenspieler die Hälfte der Tore zum Sieg beisteuern. Alle Feldspieler konnten sich wieder in die Torschützenliste eintragen und mit 11 Balleroberungen präsentierte sich unsere B-Jugend (vor allem in der zweiten Halbzeit) aufmerksam. Das frühzeitige Festmachen der gegnerischen Angreifer ist sicherlich verbesserungswürdig. Über die Torhüterleistungen unserer beiden Keeper durften wir uns auch in dieser Partie wieder freuen.

 

Es spielten: Timo, Tobi, Matze 8 (3), Fabi 8, Luis 5, Jojo 5, Philipp 4, Jan 2

 

Bericht: Norbert Höldin

Erste Niederlage in Ringsheim

 

Mit 21:18 verlor die männliche B-Jugend der SG ihr Auswärtsspiel beim TuS Ringsheim.

Nachdem es vier Minuten dauerte, bis das erste Tor des Spiels zum 1:0 für Ringsheim fiel, gelang es den Hausherren bis zur 13. Minute mit dem 6:3 einen Drei-Tore-Vorsprung herauszuspielen. Trotz einer ordentlichen Abwehr und einem klasse Torhüter Timo gelang es den Elztälern aufgrund einer mutlosen Angriffsleistung nicht, das Spiel in Griff zu bekommen. Wenigstens konnte bis zum Halbzeitstand von 11:10 der Abstand zu den Ringsheimern wieder auf ein Tor reduziert werden.

Die zweite Halbzeit begannen die Meyndt-Schützlinge ambitioniert und gingen in der 32. Minute mit 14:15 in Führung, die kurz darauf sogar auf 14:16 ausgebaut werden konnte. Wenig Mut zu Würfen verhinderte leider eine weitere positive Entwicklung des Spiels aus Sicht der Gäste. Wenige Würfe gepaart mit einer mittelmässigen Wurfquote der meisten Akteure der SG ermöglichten es dem Gegner, das Spiel wieder an sich zu reißen. Nach dem 19:17 in der 40. Minute musste sich die B-Jugend der SG Waldkirch-Denzlingen erstmals in dieser Saison einem Gegner geschlagen geben und verliess mit einer 21:18 Niederlage im Gepäck die Kahlenberghalle.

Erstaunlich war an diesem Tag, dass ausser Matze wohl keiner unserer Spieler wirklich Tore erzielen wollte. Es wurde wenig Druck auf die ringsheimer Abwehr gemacht und dadurch waren Kreisläufer und Aussenspieler auch selten in aussichtsreichen Wurfpositionen. Sperren wurden fast gar nicht genutzt und währen des gesamten Spiels wurde kein einziger Tempogegenstoss gespielt, obwohl unser Keeper mit 21 gehaltenen Würfen glänzen konnte und somit doch der ein oder andere schnelle Ball möglich gewesen wäre.

Aber, nevertheless, Ringsheim kommt auch noch zu uns ….. ;-)))

 

Es spielten: Timo, Tobi, Matze 5(2), Luis 4, Jojo 3 (konnte erfreulicherweise erstmals nach seiner Verletzung wieder dabei sein), Jan 2, Henni 1, Fabi 1, Philipp

 

Bericht: Norbert Höldin

Start-Ziel-Sieg im Heimspiel  gegen die HG Müllheim/Neuenburg

 

Im zweiten Heimspiel der B-Jugend Bezirksklasse konnten die Spieler der SG Waldkirch/Denzlingen gegen die HG Maulburg/Steinen wiederum einen klaren Heimsieg erringen und somit ihre Tabellenführung verteidigen. Der erste Angriff der Gäste wurde abgefangen und  postwendend in eine 1:0 Führung verwandelt. Bis zur 9. Spielminute erarbetete sich die Meyndt-Sieben mit dem 6:3 erstmals einen Drei-Tore-Vorsprung, der bis zur Pause auf ein 15:10 ausgebaut werden konnte.

Die Gäste aus Müllheim und Neuenburg konnten dem SG-Team in der zweiten Spielhälfte ebenfalls nicht mehr gefährlich werden. So gelang es den Elztälern durch ein variables Spiel und eine konsequente Deckungsarbeit ihren Vorsprung bis zur 38. Spielminute auf 26:17 auszubauen. In der zweiten Halbzeit wurden auch erfreulich viele Sperren durch unsere Rückraumspieler genutzt, ein erfolgreiches Spielelement, das leider viel zu häufig vernachlässigt wird. Bis zum Endstand von 29:21 wurde das Ergebnis dann abgeklärt „nach Hause“ gefahren.

Wiederum erfreulich ist zu vermerken, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen und mit Assists glänzen konnten. Ein herzliches Dankeschön gilt Marc aus der C-Jugend, der schon zum dritten Mal in der B-Jugend ausgeholfen hat und sich nahtlos in das anspruchsvolle Mannschaftsspiel einfindet.

Die Potenziale unserer Aussenspieler werden leider weiterhin unzureichend ausgenutzt. Philipp, Henni und Marc sowie der jeweilige Kreisläufer (Fabi, Henni oder Marc) werden in aussichtsreicher Position häufig übersehen – hier gibt es noch einiges zu üben, um das Spiel unserer B-Jugendlichen noch flexibler werden zu lassen.

 

Es spielten: Timo, Tobi, Matze 10 (2), Luis 8, Jan 5, Henni 2, Fabi 2, Marc 1 (1), Philipp 1

Bericht: Norbert Höldin

Handball-Krimi in Schopfheim

Am 19.10. mussten unsere bisher ungeschlagenen B-Jugend-Jungs (6:0 Punkte) beim ebenfalls  ungeschlagenen Tabellenführer in Schopfheim (bisher 4 Spiele, 4 Siege) zum Spitzenspiel der Bezirksklasse antreten.

Mit dem ersten Angriff gingen die Elztäler mit 1:0 in Führung, die die Heimmannschaft aber umgehend ausgleichen und in eine Führung ummünzen konnte. Bis zur 7. Minute erspielten sich die Schopfheimer eine 4:2 Führung. In einer durch starke Abwehrarbeit und tolle Torhüterleistungen von beiden Teams geprägten Partie konnten die Hausherren ihre Führung in der ersten Halbzeit nie auf mehr als 3 Tore ausbauen. Mit dem Halbzeitstand von 11:9 gingen beide Mannschaften dann in die Pause.

In der zweiten Halbzeit gelang es den Gästen mehrfach, auf ein Tor heranzukommen, ehe Mitte der Halbzeit erstmals ein 17:17 zu Buche stand. Trotz der guten Deckungsarbeit aber mit etwas Pech im Abschluss der Gäste konnte Schopfheim bis etwa 6 Minuten vor Spielende eine 23:19 Führung herausspielen. Nach einer Auszeit der SG wurde die Abwehr auf 4/2 umgestellt, wobei Jan und Luis die spielbestimmenden Akteure der Schopfheimer hervorragend neutralisierten und der Rest des Teams wie eine Mauer am Kreis stand. In der dramatischen Schlussphase gelangen den Elztälern dann insgesamt 5 Tore, ohne ein Gegentor zuzulassen. In der 48. Spielminute glich Waldkirch/Denzlingen zum 23:23 aus und erzielte zu Beginn der letzten Spielminute die Führung zum 23:24. In der letzten Spielminute wurden dann 3 Zeitstrafen und ein 7-Meter gegen unser Team verhängt. Timo konnte den finalen 7-Meter ca. 20 Sekunden vor Schluss bravourös parieren. Mit drei verbliebenen Feldspielern und der Torwartunterstützung auf dem Feld konnte der knappe Sieg dann verteidigt werden.

Mit einer hervorragenden Abwehrleistung stellte die männliche B-Jugend der SG die Weichen auf Sieg in einem umkämpften Spitzenspiel, das sicherlich die Adrenalinspiegel der Zuschauer deutlich steigen ließ.

 

Es spielten: Timo, Tobi, Luis 6,  Matze 6,  Fabi 6 (5) , Jan 3, Henni 2, Marc 1, Philipp

Bericht: Norbert Höldin

Klarer Heimsieg gegen die SG Maulburg/Steinen

 

Auch im ersten Heimspiel der B-Jugend Bezirksklasse ließen die Spieler der SG Waldkirch/Denzlinge gegen die SG Maulburg/Steinen nichts anbrennen. Die Jungs gingen sofort in Führung und bauten diese bis zur Pause auf komfortable 18:11 aus. Auch nach der Pause zeigte die Meyndt-Sieben ein variables Spiel vor allem in der Abwehr, wo in vier unterschiedlichen Abwehrvormationen gearbeitet wurde. Im Angriff überzeugten die Hausherren mit variablem Spiel und vielen Positionswechseln, die den Gästen immer wieder zu schaffen machten. Ausserdem stellte auch der ein oder andere Spielzug die Gäste vor große Probleme.

Zum verdienten Endstand von 34:22 konnten diesmal auch die beiden Aushilfen Dani und Marc aus der C-Jugend beitragen, denen wir herzlich danken.

In einem sehr fairen Spiel, bei dem unser Team nur eine Verwarnung und zwei 7-Meter kassierte, sahen die Zuschauer eine deutliche Entwicklung unserer B-Jugend bei der Umsetzung taktischer Vorgaben der Trainer.

 

Es spielten: Timo, Tobi, Luis 11(1),  Matze 11, Jan 4, Fabi 3, Marc 3, Henni 1,  Philipp, Dani

 

Bericht: Norbert Höldin

Auswärtssieg in Gundelfingen

 

Mit 28:33 konnte die männliche B-Jugend der SG ihr erstes Auswärtsspiel der Saison beim Nachbarn Gundelfingen gewinnen. Ausser dem 1:1 nach zwei Minuten führte die Meyndt-Sieben während des gesamten Spiels, wobei nach sieben Minuten beim Spielstand von 3:8 erstmals ein 5-Tore-Vorsprung zu verzeichnen war. Die SG reiste mit nur acht Spielern an, weshalb Tobi sowohl im Tor als auch auf dem Feld eingesetzt werden musste. Trotzdem konnten die Gäste ein variables Spiel aufziehen, indem sie sowohl im Angriff (mit einem oder zwei Kreisläufern) wie in der Abwehr (6:0 oder 3:3 Deckung) die Gegner immer wieder vor Probleme stellen konnten. Mit dem Zwischenstand von 14:19 ging es dann in die Pause, aus der unsere Jungs mit viel Schwung herauskamen und zu Anfang der zweiten Halbzeit ihren Vorsprung auf  16:23 (32. Minute) ausbauen konnten. Danach machte sich der Kräfteverschleiss des dünnen Kaders bemerkbar und es schlichen sich vermehrt Konzentrationsfehler ein, die es den Gundelfingern erlaubten, bis zur 45. Minute auf 27:29 heranzukommen. Mit einer kleinen Serie von drei Toren ohne gegnerischen Treffer konnte dann die Differenz von 5 Toren hergestellt werden, die dann in den letzten zwei Minuten zum Endstand von 28:33 verwaltet wurde. Besonders hervorzuheben war Luis, der mit 14 Toren und 7 Assists einen Glanztag erwischte, jeder auf dem Feld eingesetzte Spieler konnte sich in die Torschützenliste eintragen, alle Spieler konnten Assists beisteuern und Matze, Luis, Jan, Henni und Fabi trugen mit jeweils mindestens 5 Assists zu einer geschlossenen Mannschaftsleistung bei.

 

Es spielten: Timo, Tobi 1(1), Luis (14),  Matze 6(1), Fabi 6(1), Jan 3, Philipp 2, Henni 1

 

Bericht: Norbert Höldin