Mrz 13 2017

Wichtiger Derbysieg

Im Breisgau-Derby gegen den TB Kenzingen konnte die SG am vergangenen Wochenende einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Es war ein steiniger und mühsamer Weg in der Üsenberghalle.

Andreas Fahrländer, Patrick Hoch und Kai Mittendorf: Allesamt angeschlagen oder abwesend während den Trainingseinheiten vor dem Derby. Also wahrlich nicht die besten Vorzeichen für dieses richtungsweisende Spiel. Nichtsdestotrotz gingen die Elztäler hochmotiviert in die Partie.

Von Anfang an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem die Gastgeber den etwas besseren Start hatten. Die Routiniers aus dem Breisgau erarbeiteten sich immer wieder geschickt offene Wurfsituationen und auch in der Abwehr wurde auf BWOL Niveau zugepackt. Die SG war sehr bemüht daran ihren Plan umzusetzen: Ballverluste provozieren und diese dann möglichst schnell in Tore ummünzen. Dies funktionierte jedoch nicht wirklich fehlerfrei, denn immer wieder waren es die Elztäler selbst, die leichte Ballverluste produzierten und so den TBK zu einfachen Gegenstößen einlud. Folgerichtig führten die Gastgeber zu diesem Zeitpunkt mit 10:8. Die Mannen um Trainer Sebastian Strübin ließen aber nicht locker und glichen zur Halbzeit, angetrieben von den lautstarken Fans, wieder aus.

In Halbzeit zwei sollte der Plan weiter konsequent umgesetzt werden. Im Hinblick auf die etwas luftige Bank der Kenzinger spielten die Kandelstädter weiter ihr Spiel. Simon Lehmann knüpfte an die starke Leistung gegen Muggensturm an und erzielte auch zu Beginn der zweiten Hälfte wichtige Treffer für die SG. In der Abwehr stand die Strübin-Sieben nun noch aggressiver, jedoch fand der Ball manchmal auf unerklärliche Weise weiterhin das Tor. So blieb das Spiel bis in die Schlussphase ungemein eng. Viele Zeitstrafen erschwerten es der SG den Sack endgültig zuzumachen. Als die Anzeigetafel dann zwei Minuten vor Schluss den Spielstand von 23:25 anzeigte, war die Mannschaft aus dem Elztal zu 100 % gewillt diese Punkte mitzunehmen. Letztendlich wurde es zwar noch eine Zitterpartie, aber die zwei ganz wichtigen Derbypunkte wurden trotzdem eingefahren.

Nun hat die SG fünf Punkte Vorsprung zu den Abstiegsrängen und will jetzt im nächsten Derby gegen die Drittligareserve aus Köndringen/Teningen unbedingt nachlegen. Das Spiel findet kommenden Samstag um 20:00 Uhr in der Sporthalle Denzlingen statt.

Tore SGWD: Philipp, Esterhazy (beide Tor), Schmieder 5, Disch 4, Lehmann 4, T. Hoch 3, P. Hoch 2, Bludau 2, Schmidberger 2, Engler 1, Fahrländer 1, Mittendorf 1/1, Risse, Pahanic